Every day, young Africans out of sheer desperation endanger their lives in their quest to cross the Sahara desert and Mediterranean Sea for a better life in Europe. More than 20,000 have drowned in the past seven years while many more are even believed by experts to have perished in the desert. The main factor pushing young people to leave their homelands is lack of opportunities, the result of bad governance and political leadership failure in African countries. An organisation in Germany has now formally petitioned the International Criminal Court in The Hague to try African governments for their culpability in the tragedy.

Date: 19.08.2019
Time: 19.00 (German Time)

Topic: Trace Face

Are you looking for someone who has departed Africa heading for Europe since many years without hearing from him/her? Join us from 19.00 hr German time. We will have dialogue with representatives of „Trace Face,“ 

They will shed more light on how you could still trace and possibly find your loved ones. Call to ask questions during the broadcast or send sms/whatsapp to: 004915233714948.

Other Topics: 

(1)  Reports from Refugee camps in Brandenburg.

(2) Africa festival in Potsdam.

Don‘t miss it.  You can listen to us here:  www.88vier.de or directly on FM 90,7 Potsdam or FM 88,4 Berlin

Cagintua e.V. sucht Projekt-BegleiterIn/Begleiter für das Projekt, „Stärkung von Geflüchteten Menschen Gegen Diskriminierung,“ (SGGD) sum 01.08.2019
Cagintua  e.V. ist eine gemeinnützige Migrantenorganisation die im Jahr 2007 bei Geflüchteten Menschen in Übergaswohnheim Bad Belzig gegründet.

Cagintua e.V. ist ein Verein, der sich dafür einsetzt, vorwiegend afrikanische Menschen in Afrika darüber aufzuklären, was die (illegale) Flucht aus der Heimat bedeutet, insbesondere welche Belastungen und Gefahren diese nach sich ziehen kann. Der Verein hat sich weitestgehend der Aufklärung der afrikanischen Bevölkerung, der Verminderung von Flucht und der Beseitigung von Fluchtursachen in Afrika verschrieben. Der Verein arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, die sich mit der Entwicklung in Afrika, vor allem auch der Entwicklung der Demokratie beschäftigen. Der Verein versucht, Menschen in Afrika andere Wege aufzuzeigen, aus der Not herauszukommen, und ihnen zu vermitteln, dass eine Flucht kein Ausweg ist. Beispiele dieser Zusammenarbeit sind Bildungsmaßnahmen in Afrika und in Deutschland. Integration von Afrikanische Geflüchtete Menschen, Kulturaustausch. 

Die Mitglieder von cagintua e.V. freuen sich, dass der Verein cagintua e.V. den Integrationspreis 2019 des Landes Brandenburg erhalten hat. Am Mittwoch, den 13.02. 2019 überreichte Ministerin Susanna Karawanskij Vertretern von Cagintua e.V. den Preis für das Projekt "Refugee Radio". Mehr dazu in RBB aktuell, beim Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie Brandenburg, Potsdam.tv und Potsdamer Neueste Nachrichten.

Nächstes Refugee Radio:

Datum: 15.04.2019
Uhrzeit: 20.00-21.00 (CET) 
UKW 88,4 MHz in Berlin, 90,7 MHz in Potsdam 
Internet: Stream: 192 kbit/s128 kbit/s 

Im Bild: Erich Benesch (Freies Radio Potsdam), Obiri Mokini (Vorstandsvorsitzender cagintua e.V.,) Susanna Karawanskij.(Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg)