Refugee Information Radio Brandenburg und „Ladies Voices“ präsentierten in ihrer Sendung am 18. Mai 2020 folgende Themen:

(1) Reaktion des Flüchtlingsrats Brandenburg zu (a) „Geflüchtete als Ernte Helfer  und (b) Coronavirus in Geflüchteten Wohnheimen
(2) NEMIB e.V. zur Lebenssituation von Geflüchteten in Brandenburg
(3) Projekt mit Menschen
(4) Quarantäne Erfahrungen einen Politiker
(5) Bericht aus den Wohnheimen in Brandenburg
(6) Ladies Voices und Musik gegen Coronavirus.

Hier die Sendung zum Download:

Refugee Information Radio Brandenburg Mai 2020

Haben Sie auch ein Angebot oder wichtige Informationen für Geflüchtete und ihre Freunde, die Sie mitteilen wollen ?

Unsere nächste Sendung: 15. Juni 2020 ab 19.00 Uhr.

Kontakt:

Obiri Mokini
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel: +49 152 33714948

Gefördert durch:

Refugee Information Radio Brandenburg wird gefördert durch

Logo Bündnis für Brandenburg

Aus Refugee Radio Potsdam wurde Refugee Information Radio Brandenburg und hatte folgende Beiträge in der letzten Sendung (Montag 20.4.2020, 19.00-20.00):

 „Singt zwei ‚Happy Birthdays‘ während ihr eure Hände wascht, berührt euch mit euren Händen nicht im Gesicht“ und "Geflüchtete nähen Gesichtsmasken", diese und andere interessante Aussagen sind Teil eines Gesprächs mit der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg Dr. Doris Lemmermeier.

Weitere Beiträge dieser Sendung:

  • Gute Nachrichten für Geflüchtete, die Arbeit bei der Ernte suchen
  • Geflüchtete teilen ihre Erfahrungen in der Unterkunft über Coronavirus Regelungen.

Hier könnt ihr die zwei Blöcke der Sendung abspielen oder herunterladen:

Block 1 (19.00-20.00)

Block 2 (20.00-21.00)

Refugee Information Radio Brandenburg wird gefördert durch

Logo Bündnis für Brandenburg

21. Oktober 2019
19.00-21.00

Refugee Radio Potsdam hat Philip Munyasia als Gast. Philip hat vor über zehn Jahren einen Permakulturgarten unweit der Slums von Kitale (Kenia) gegründet.Inzwischen ist aus einem Garten drei Gärten und ein Waisenhaus geworden. Das Projekt heisst Organic technology extension and promotion of initiative centre (OTEPIC) www.otepic.org

http://www.88vier.de oder UKW 88,4 MHz in Berlin, 90,7 MHz in Potsdam

 

UPTADE: Die Sendung vom Am Montag, 15.3.2020 wird aufgrund einer technischen Störung auf den 20. April 2020 verschoben. Themen der Sendung:  Stop Deportations. For the right to stay“ eine Veranstaltung organisiert von „Refugees Emancipation" und FEM e.V. Leben und Überleben, zur Situation in Geflüchteten Wohnheimen. Eindrücke unserer Lokal ReporterInnen. Im Dialog mit NEMIB e.V., dem Netzwerk Migranten Organisationen Brandenburg zur Regional Tagung in Neuruppin. Habt ihr etwas zu berichten aus Eurer Region oder über die Situation in eure Wohnheim? Einfach anrufen: Telefon +49 152 33714948

15.06.2020 um 19:00 -2100 Uhr
In unserer Juni Sendung:
(1) Kultür Tandem Potsdam: wir informieren Euch über ein Projekt, das Kontakte zwischen Migranten und Einheimischen ermöglicht.
(2) Ramadan in Syrien, Ramadan in Afrika, Ramadan in Deutschland. Asylbewerber und Migranten sprechen über ihre Erfahrungen während dieser Ramadanzeit. Wir wirkt sich das Coronavirus auf die Art und Weise aus, wie Asylbewerber und Migranten Ramadan in Brandenburg feiern?
(3) Hört einen Geflüchteten, der anderen Geflüchteten helfen will, sobald er die Möglichkeit hat, als Anwalt zu arbeiten.
(4) Erfahrungen eines Geflüchteten aus Kamerun, Der Geflüchtete spricht über die Probleme in der Unterkunft.
Was sind die wesentlichen Bedarfe von Geflüchteten in Sammelunterkünften? Ein Geflüchteter antwortet.
(5) „Lager Abschaffen“: eine Demonstration in Potsdam, um die Schliessung von Gemeinschaftsunterkünften zu fordern.
Am 15.06.2020 um 19.00 Uhr hier klicken: Frrapo
Page 1 of 2